2. Dezember 2021

Neuer Rekord: KATZ produziert innerhalb eines Tages 10,2 Millionen Getränkeuntersetzer

Nach Corona-bedingtem Rückgang steigt die Nachfrage nach Getränkeuntersetzern wieder an
Am 3. November 2021 erstmals mehr als 10 Millionen Getränkeuntersetzer produziert
Zusammenspiel von Mensch und Maschinen ermöglicht Rekord

Weisenbach, 02.12.2021 – Kein Unternehmen der Koehler-Gruppe war von den Konsequenzen der Pandemie, wie Abstands- und Hygieneregeln und der zeitweisen Schließung der Gastronomie, so stark betroffen wie KATZ am Standort Weisenbach. Ohne Feste und Großveranstaltungen hatten die Braue-reien einen dramatischen Rückgang des Absatzes zu verzeichnen. Hotellerie und Gastronomie sahen sich in der Existenzkrise. Der Getränkeuntersetzer kam weltweit nur noch selten zum Einsatz. Für den KATZ-Standort in Weisenbach blieb das nicht folgenlos. Die Pappenmaschine produzierte erstmals seit dem Anlaufen im Jahr 1960 nicht mehr 24/7, sondern lediglich an fünf Tagen pro Woche.

KATZ Produktion Stanze Verpackung

Volle Auslastung der Produktion in Weisenbach
Mittlerweile gehört dies jedoch der Vergangenheit an. Während des Sommers 2021 war Corona nicht mehr das alles-beherrschende Thema und die Nachfrage nach Getränkeuntersetzern nahm wieder zu. Die Pappenmaschine sowie die Untersetzer-Produktion bei KATZ in Weisenbach ist wieder optimal ausgelastet.

Rekordleistung: Stanze und Verpackungsmaschine produzieren so viele Untersetzer wie noch nie
Dem hervorragenden Einsatz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von KATZ in Weisenbach, sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Schwestergesellschaft Marienthaler in Schleiden ist es zu verdanken, dass die Getränkeuntersetzer-Produktion von zuvor 45 Millionen Stück pro Monat auf 146 Millionen Stück im Oktober 2021 gesteigert werden konnte.
Die höchste je produzierte Tagesmenge wurde am 3. November 2021 mit 10,2 Mio. Getränkeunterset-zern an einem Tag erzielt. Damit wurde der vorherige Tagesrekord (9,1 Mio.) von Ende Oktober dieses Jahres geknackt und lag erstmalig in der Unternehmensgeschichte über der 10-Millionen-Marke. „Das ist eine beachtliche Leistung, die auf verschiedene Optimierungen an der Maschine zurückzuführen ist. Diese haben einen reibungslosen Durchlauf ermöglicht und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter konnten die maximalen Maschinengeschwindigkeiten ausreizen“, freut sich Timo Heckmann, Leitung Druck bei KATZ. „Das unterstreicht die Zukunftsfähigkeit unserer Produkte und unsere Leistung als Team.“

KONTAKT FÜR DIE PRESSE

 office@thekatzgroup.com